Uns bewegen schöne, nützliche Dinge

Unser Industriedesign-Unternehmen

Phormolog

WARUM WIR EXISTIEREN:
WEIL WIR UNSERE KUNDEN EINFACH GERNE BEGEISTERN! DADURCH ENTSTEHEN GROßE DINGE.

WIE AUS KUNDENBEDÜRFNISSEN BEGEISTERNDE PRODUKTE WERDEN …

Am Anfang steht im besten Falle ein Kundenbedürfnis. Um dieses Kundenbedürfnis in eine konkrete Form zu gießen, bedarf es - wie Sie wissen - vieler Überlegungen: Welches Konzept ist funktional das beste? Welche Idee gefällt den Kunden am meisten? Können wir den Entwurf ökonomisch vertretbar umsetzen? Welchen Preis ist der Kunde bereit zu zahlen?

Bei all diesen Fragestellungen unterstützen wir Sie, bringen Lösungsvorschläge, helfen Ihnen mit unseren Kontakten und streben nach einem rundum harmonischen Serienprodukt. Außergewöhnliche Lösungen werden dabei immer nur durch gegenseitige Wertschätzung erreicht. Mit höchster Zuverlässigkeit gewinnen wir Ihr Vertrauen und den höchsten Nutzen für Sie schaffen wir durch kompromisslose Konsequenz! Denn wir wollen Sie nicht nur zufriedenstellen, sondern begeistern!

WAS WIR MACHEN

Das konkrete Leistungsspektrum reicht von der Gestaltung einer Einzellösung über die Entwicklung einer firmenspezifischen Produkt-Formensprache (Corporate Product Language) bis hin zur Entwicklung und Gestaltung von konstruktiven Konzepten.


WIE WIR UNSERE PROJEKTE ABWICKELN

Wir überlassen nichts dem Zufall! Unser Prozess umfasst oftmals im ersten Schritt eine sehr fokussierte Analysephase. Die gewonnenen Erkenntnisse werden dann in der Konzeptionsphase zu konkreten Ideen verarbeitet und letztendlich in der Realisationsphase bis hin zum Serienprodukt begleitet. Natürlich sind wir nicht nur Macher, sondern auch immer Berater im gesamten Prozess, um richtige Entscheidungen treffen zu können.

Unser Team

KERNTEAM & VERSTÄRKUNG:
FABIAN, ANDREAS & SEBASTIAN STELLEN DEN KERN DAR. FÜR KUNDENZENTRIERUNG WERDEN WIR VON IMPLICITY VERSTÄRKT. ZUSÄTZLICH VERGEBEN WIR SPEZIALAUFGABEN AN AUSGESUCHTE PARTNER.

WENN SICH SPEZIALISTEN ZU EINEM TEAM ZUSAMMENSCHLIEßEN …

… dann entsteht eine geballte Kompetenz! Fabian Vogl, an der FH in Graz ausgebildeter Industriedesigner, ist in seiner Freizeit sehr sportlich in der Natur unterwegs und findet dadurch immer wieder neue Inspirationen für seine Kreativität. Andreas Schnegg, ebenfalls Industriedesigner (Kunstuni Linz) und Tischler, engagiert sich privat stark im sozialen Bereich und kann auf diese Weise auch sein ausgleichendes Talent beruflich bei zwischenmenschlichen Beziehungen einsetzen. Sebastian Bauschke, Industriedesigner (Kunstuni Linz), will am liebsten immer möglichst schnell ans Ziel kommen, daher wahrscheinlich auch seine Leidenschaft für schnelle Autos.